Händlerbund Käufersiegel

  Kauf auf Rechnung

  Versand per DHL

  2% Rabatt bei Vorkasse!

  Sicher einkaufen dank SSL

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kompressionsstrumpf Waschmittel von medi
medi
Waschmittel für Kompressionsstrümpfe, 200 ml
Inhalt 0.2 Liter (39,95 € * / 1 Liter)
7,99 € *
medi fix - Hautkleber für sicheren Halt Ihrer Kompressionsstrümpfe, 50 ml
medi
medi fix - Hautkleber für sicheren Halt Ihrer Kompressionsstrümpfe, 50 ml
Inhalt 0.05 Liter (171,00 € * / 1 Liter)
8,55 € *
Anziehhilfe für Kompressionsstrümpfe von medi
medi
Anziehhilfe "Big Butler" von medi, für Personen mit großem Beinumfang
Inhalt 1 Stück
54,95 € *
medi Hosen Butler, Anziehhilfe für Kompressions-Strumpfhosen
medi
medi Hosen Butler, Anziehhilfe für Kompressions-Strumpfhosen
Inhalt 1 Stück
79,95 € *
medi Arm Butler, Anziehhilfe für Arm-Kompressionsstrümpfe
medi
medi Arm Butler, Anziehhilfe für Arm-Kompressionsstrümpfe
Inhalt 1 Stück
57,95 € *
VARIO-Griff Butler, Anziehhilfe für Kompressionsstrümpfe mit verstellbarem Griff
medi
VARIO-Griff Butler, Anziehhilfe für Kompressionsstrümpfe mit verstellbarem Griff
Inhalt 1 Stück
79,95 € *
1 von 3

Kompressionsstrumpf & Stützstrumpf für Arm und Bein

 

Viele Menschen leiden an einer Venenschwäche und es kommt zur Erkrankung innerhalb des Venensystems. Frühzeitiges behandeln ist das A und O. Ist die Krankheit erst fortgeschritten, besteht ein erhöhtes Thromboserisiko. Als Basis der Therapie dienen Kompressionsstrümpfe. Die Kompressionsstrümpfe von heute haben nichts mehr mit altmodischen Gummistrümpfen gemein. Die angebotenen Kompressionsstrümpfe in unserem Shop verbindet Eleganz mit gesunder und medizinischer Vorbeugung.  Wenn man das Tragen der Kompressionsstrümpfe mit einer gesunden und venenfreundlichen Lebensweise kombiniert, kann weiteres Fortschreiten der Krankheit sogar verhindert werden. Sie werden überrascht sein, wie gut sich ein Kompressionsstrumpf anfühlt. Ihr gesamtes Wohlbefinden wird sich erstaunlich schnell zum Positiven verändern. 

Die Arterien versorgen sämtliche Zellen unseres Körpers mit Nährstoffen und Sauerstoff. Die Venen transportieren das verbrauchte Blut zurück zum Herzen und zu den Organen, wo es gereinigt wird. Neben dem Transport von verbrauchtem Blut haben die Venen außerdem eine Speicher- und Klimafunktion. Bei Hitze dehnen sich die Gefäße aus und nehmen so mehr Blut auf, um es an der Hautoberfläche abzukühlen. 

Der Mensch erkrankt als einziges Lebewesen an der Krankheit Venenleiden. Durch mangelnde Bewegung oder durch häufiges Stehen oder Sitzen (Berufsbedingt) lastet ein sehr hoher Druck auf unseren Venen. Neben Veranlagung können auch zunehmendes Alter, Übergewicht, Schwangerschaft, Verstopfung und Hormone das Venenleiden begünstigen. Es können erste geschlängelte Krampfadern entstehen. 

 

Erste Anzeichen einer Venenerkrankung können sein:

  • Müde Beine
  • Geschwollene Knöchel
  • Kribbeln und Jucken
  • Stechende schmerzen in den Beinen

 

Welche Venenkrankheiten gibt es:

  • Krampfadern (geschlängeltes Aderngeflecht)
  • Besenreiser (feine sichtbare Äderchen)
  • Thrombose (Bildung von Blutgerinnsel an den Gefäßwänden)
  • Venenentzündung (starke Schmerzen entlang der Venen)
  • offenes Bein (Absterben von Gewebe - Lang anhaltende Wunden)

 

Wie sieht eine Venentherapie aus:

Venenleiden sind nicht heilbar, denn defekte Venen können nicht in Ihrem alten Zustand zurückversetzt werden. Dennoch gibt es Möglichkeiten, die Beschwerden zu lindern.

Invasive Behandlung: Veröden oder operative Entfernung der defekten Venen - Kleinere Besenreiser können z.B. per Laser behandelt werden, Venen können verödet werden und Krampfadern werden operativ entfernt.

Konservative Therapie: Mit medizinischen Kompressionsstrümpfen, Sport, Medikamenten und gesunder Ernährung - Medizinische Strümpfe halten die Venenerkrankung unter Kontrolle und beugen gleichzeitig vor, dass keine neuen Krampfadern entstehen. Nicht behandelte Venenerkrankungen schreiten stetig fort und können chronisch werden. Deshalb ist die Behandlung mit Kompressionsstrümpfen so wichtig. 

TIPP: Eine bekannte Wirksubstanz ist Rosskastanienextrakt (Aescin). Fragen Sie Ihren Arzt.

Bewegung spielt in der Venentherapie ebenfalls eine wichtige Rolle. Prinzipiell eignen sich alle Sportarten, die die Muskulatur im Bein aktiv halten. So z.B. Wandern, Nordic Walking, Schwimmen, Gymnastik, Tanzen, Skilaufen und Radfahren. Schweres Heben und Springen sind allerdings ungeeignet. 

 

Wie wirkt ein Kompressionsstrumpf und welcher Strumpf passt zu mir:

Durch den Druck des Strumpfes verengt sich der Venendurchmesser. Dadurch können die Venenklappen wieder besser schließen und es versackt nicht mehr so viel Blut in den Beinen. Die Wirkung ist sofort spürbar und eine Wohltat für Ihre Beine. 

Damit Sie den richtigen Kompressionsstrumpf erhalten, ist es wichtig, die richtige Kompressionsklasse zu bestimmen. Mit Kompressionsklasse ist der Druck gemeint, der für Sie erforderlich ist (Druckklasse). Es gibt 4 verschiedene Kompressionsklassen. 

CCL 1 - für leichte Kompression (Druck 18 - 21 mmhg) - Anwendung bei müden, schweren Beinen durch langes Stehen oder während der Schwangerschaft

CCL 2 - für mittlere Kompression (Druck 23 - 32 mmhg) - Anwendung bei ausgeprägten Krampfadern, geschwollene Beine, nach Venenentzündung, nach Verödung oder Operation, bei vorhandenen Krampfadern während der Schwangerschaft 

CCL 3 - für starke Kompression (Druck 34 - 46 mmhg) - Anwendung nach tiefer Beinvenenthrombose, nach offenem Bein oder ständig geschwollenen Beinen

CCL 4 - für extra starke Kompression (Druck 49 mmhg und größer) - Anwendung bei Lymphödem und stark ausgeprägte Schwellungen

 

Wann sollten keine Kompressionsstrümpfe getragen werden:

Wenn Sie Durchblutungsstörungen in den Beinarterien, Gefühlsstörungen aufgrund von Diabetes sowie eine Herzschwäche haben, sollten Sie einen Facharzt (Phlebologe) für Venenleiden konsultieren. 

 

Was ist der Unterschied zwischen Kompressionsstrumpf, Stützstrumpf und Thrombose-Prophylaxestrumpf:

Der Stützstrumpf unterliegt keiner bestimmten Norm. Stützstrümpfe können vorbeugend getragen werden, bringen aber nicht den definierten Druck eines Kompressionsstrumpfes auf. Der Stützstrumpf drückt an allen Stellen gleich stark. Kompressionsstrümpfe sorgen für einen exakt definierten Druckverlauf von der Fessel bis zum Oberschenkel. Deshalb gibt es die verschiedenen Kompressionsklassen 1 - 4. Die Thromboseprophylaxe-Strümpfe aus dem Krankenhaus, werden immer dann eingesetzt, wenn der Patient lange liegen muss. Sie verhindern die Bildung von Blutgerinnsel. Für mobile Patienten kommt dieser Strumpf nicht in Frage. 

Wie oft sollte der Kompressionsstrumpf getragen werden:

Für den optimalen Therapieerfolg sollte der Strumpf täglich getragen werden. Die Kompressionsstrümpfe sollten Sie auch auf Reisen, im Auto oder im Flugzeug tragen. Dadurch wird eine Reisethrombose vermieden. Auch Menschen ohne Venöse Vorgeschichte können eine Reisethrombose entwickeln. Auch bei Ihrer Gymnastik oder Spaziergang sollten Sie nicht auf Ihrem Strumpf verzichten, denn er fördert sogar die Muskelbildung. 

 

Wie wird der Kompressionsstrumpf optimal gepflegt:

  • Maschinenwäsche 40° C im Schonwaschgang mit Feinwaschmittel ohne Weichspüler
  • Handwäsche mit speziellem Handwaschmittel z.B. mit medi-clean Handwaschmittel
  • Trocknen an der Luft oder im Trockner
  • Nicht auf Heizkörpern oder in der Sonne trocknen lassen

 

Wie wird der Kompressionsstrumpf angezogen:

!!! Ziehen Sie Ihren Strumpf täglich am besten morgens nach dem Aufstehen und Duschen an, denn dann sind Ihre Beine noch nicht angeschwollen!!!

Ziehen Sie Ihre Strümpfe möglichst mit Gummihandschuhen an. Die Gummihandschuhe haften am Gestrick und erleichtern das Greifen und Anlegen erheblich.Vermeiden Sie beim Anlegen ein Überdehnen durch zu starkem Zug. Der Strumpf sitzt sonst nicht richtig am Bein und die Druckverteilung stimmt nicht.. Der Strumpf rutscht dadurch zurück und sammelt sich in der Kniekehle. Das kann zu Einschnürungen führen. 

  1. Mit Gummihandschuhen in den Strumpf hineinfassen und die Ferse greifen
  2. An der Ferse den Strumpf auf Links ziehen
  3. Den Strumpf bis zur Ferse über den Fuß ziehen
  4. Das Gestrick der oberen Lage in der Fußmitte fassen
  5. Die Gestrickfalte über die Ferse heben und das herunterhängende Material mit beiden Händen fassen
  6. Das Gestrick gleichmäßig an den Unterschenkel anlegen
  7. Den Strumpf etappenweise bis zum Knie anlegen
  8. Nochmals das Gestrick fassen und über das Knie ziehen
  9. Den kompletten Strumpf oder die Strumpfhose auf richtigen Sitz prüfen

Für Patienten mit Bewegungseinschränkungen gibt es spezielle Anziehhilfen. Dadurch wird der Einstieg mit dem Fuß um ein Vielfaches erleichtert. Die Anziehhilfen für den Kompressionsstrumpf finden Sie ebenfalls in unsrem Shop unter der Kategorie "Anziehhilfen"

Die Bandbreite der Kompressionsstrümpfe in unserem Shop reicht von Kniestrümpfe über Schenkelstrümpfe bis hin zur Strumpfhose, je nach dem wo die Schädigung der Vene auftritt und wie weit die Schädigung fortgeschritten ist. Auch für Männer oder schwangere gibt es Sondermodelle.

Es gibt viele verschiedene Hersteller die Kompressionsstrümpfe anbieten. Wir bieten die qualitativ hochwertigen Premiumprodukte von den Deutschen Herstellern medi und Lindner an. Sie zeichnen sich durch höchste medizinische Wirksamkeit, ausgezeichneten Tragekomfort und Eleganz aus und sehen wie ein normaler Modestrumpf aus. Die mediven elegance Produkte und die Produkte von Lindner sorgen dafür, dass Sie Ihre Kompressionsstrümpfe gern und regelmäßig tragen, denn nur so können Sie optimale Therapieerfolge erzielen. Mediven ist Hightech pur. Auch die breite Farbpalette und attraktive Ausstattungsoptionen wie die edlen Swarowski ® -Kristalle, machen einen funktionalen Kompressionsstrumpf zum echten Hingucker. 

!!!Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstbehandlung verwendet werden. Die Hinweise können einen Arztbesuch nicht ersetzten!!!